Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / Mann mit Waffe in Gewahrsam
Mann mit Waffe in Gewahrsam

Polizeireport 9. Februar 2021


Zweiflingen: Unfall mit drei beteiligten Pkws glimpflich ausgegangen
Bad Mergentheim: Mann von Auto erfasst und schwer verletzt
Leingarten-Großgartach: Brandalarm wegen technischen Defekts an Sicherungskasten
Gundelsheim: Ersthelfer nach Unfall mit verletzter Fußgängerin gesucht
Gundelsheim-Bachenau: Mann mit Waffe in Gewahrsam
Flein: In Rohbau eingebrochen
Klingenberg: 35.000 Euro Sachschaden bei Autokollision

Zweiflingen: Unfall mit drei beteiligten Pkws glimpflich ausgegangen

Am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, befuhr die 20-jährige Lenkerin eines Toyota RAV4 die L 1050 von Sindringen kommend in Richtung Zweiflingen. In einer lang gezogenen Linkskurve kam die Pkw-Lenkerin nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den mit Schotter befestigten Randstreifen. Im weiteren Verlauf schleuderte der Pkw nach links in den Gegenverkehr und kollidierte zunächst mit der 26-jährigen Lenkerin eines Ford Focus und kam anschließend auf der Leitplanke zum Stehen. Der im Gegenverkehr nachfolgende 50-jährige Fahrer einer Mercedes A-Klasse konnte nicht mehr bremsen und fuhr in den Toyota und den Ford. Alle Fahrzeuge waren mit jeweils einer Person besetzt, alle drei Personen wurden leicht verletzt. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 30.000 Euro beziffert. Der Toyota musste mit einem Kranwagen von der Leitplanke heruntergehoben werden. Auch der Ford Focus war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Bad Mergentheim: Mann von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein Mann wurde auf der Bundesstraße zwischen Bad Mergentheim und Herbsthausen am Dienstagmorgen von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Mann war mit seinem LKW von Bad Mergentheim in Richtung Herbsthausen unterwegs, als er dort anhielt um nach dem Weg zu fragen. Hierbei wurde er von einem entgegenkommenden VW erfasst, als er gerade aus dem LKW gestiegen war. Der 66-Jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 26-jährige VW-Fahrer wurde durch den Unfall nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden kann bislang noch nicht beziffert werden.

Leingarten-Großgartach: Brandalarm wegen technischen Defekts an Sicherungskasten

Ein brennender Sicherungskasten führte am Sonntagmittag zu einem Einsatz der Polizei und der Feuerwehr in Leingarten-Großgartach. In dem Mehrfamilienhaus in der Klingenberger Straße hatte es gegen 12.30 Uhr eine Rauchentwicklung in einer Wohnung gegeben. Offensichtlich war aus einer darüber liegenden Wohnung Wasser durch die Wand gelaufen, wodurch es zu einem technischen Defekt im Verteilerkasten kam. Feuerwehrleute löschten den leicht brennenden Sicherungskasten und durchlüfteten das gesamte Gebäude. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten nach den Maßnahmen der Einsatzkräfte unbeschadet in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Gundelsheim: Ersthelfer nach Unfall mit verletzter Fußgängerin gesucht

Nachdem ein 46-Jähriger am Steuer eines Peugeot am Montagvormittag eine 80-jährige Fußgängerin in Gundelsheim angefahren hat, sucht die Polizei nach einem wichtigen Zeugen. Der Unfallverursacher wollte gegen 11.30 Uhr von einem Kundenparkplatz einer Bank rückwärts ausparken. Dabei stieß das Fahrzeug auf der Heilbronner Straße mit einer Seniorin zusammen, die vermutlich zum selben Zeitpunkt die Fahrbahn überqueren wollte. Die Frau zog sich Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus. Nach dem Unfall half ein unbekannter Mann dem 46-Jährigen dabei, die Fußgängerin zu einer Sitzbank zu bringen. Der unbekannte Ersthelfer ist circa 60 Jahre alt, hat längere dunkle Haare und fuhr einen Audi oder ein ähnliches Fahrzeug. Er sowie weitere andere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Gundelsheim-Bachenau: Mann mit Waffe in Gewahrsam

Weil ein 61-Jähriger am Montagabend mit einem Gewehr bei seinem Nachbarn aufgetaucht war und dessen Wohnung nicht mehr verlassen wollte, verständigte der 68-Jährige die Polizei. Beide Männer bewohnen eine Sozialunterkunft in Gundelsheim-Bachenau. Als die Polizeibeamten gegen 20.30 Uhr bei dem Gebäude eintrafen, hatte sich der 61-Jährige in seiner Wohnung eingeschlossen. Weil er sich trotz mehrfacher Aufforderungen weigerte den Polizisten die Tür zu öffnen, verschafften sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zutritt zu den Wohnräumen des Mannes. Daraufhin trat der 61-Jährige den Beamten mit einem größeren Schraubendreher in seiner Hand drohend gegenüber. Erst nach mehrfacher Aufforderung legte der 61-Jährige diesen aus seiner Hand. Das Gewehr stand währenddessen in direkter Nähe des Mannes. Daraufhin ergriffen die Polizeibeamten den Mann, brachten ihn zu Boden, legten ihm Handschließen an und nahmen ihn in Gewahrsam. Bei dem Einsatz blieben alle Beteiligten unverletzt. Der Mann muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Flein: In Rohbau eingebrochen

Das Wochenende nutzten Unbekannte, um in das Kellerabteil eines Rohbaus in Flein einzubrechen. Der Vorfall ereignete sich im Zeitraum von Freitagnachmittag, 16 Uhr, bis Montagfrüh, 7 Uhr. An der gesicherten Bautür in dem Gebäude in der Dieselstraße entstand durch das gewaltsame Aufhebeln ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Bei dem Diebesgut handelt es sich um einen Werkzeugkoffer, einen Heißluftfön, einen Heizlüfter und eine Baulampe im Gesamtwert von circa 2.500 Euro. Wer hat die Diebe bei ihrem Einbruch oder bei der Flucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Untergruppenbach, Telefonnummer 07131 644630, entgegen.

Klingenberg: 35.000 Euro Sachschaden bei Autokollision

Bei dem Versuch eine Kollision mit einem stehenden Fahrzeug zu vermeiden, ist ein 25-Jähriger am Montagabend mit seinem VW Jetta mit einem Pkw im Gegenverkehr zusammengeprallt. Der Mann war gegen 18.30 Uhr aus Richtung Nordheim kommend in Richtung Heilbronn auf der Theodor-Heuss-Straße unterwegs. Aufgrund eines verkehrsbedingt vor ihm stehenden Fahrzeuges leitete der Mann ein Bremsmanöver ein. Bei den winterlichen Straßenverhältnisse kam sein Auto allerdigs nur langsam zum Stehen und drohte mit dem Fahrzeug zu kollidieren. Infolge lenkte der 25-Jährige nach nach links und geriet mit seinem VW schleudernd in den Gegenverkehr. Dort fuhr zum gleichen Zeitpunkt eine 50-Jährige mit ihrem Mercedes-Benz stadtauswärts. Bei der Kollision erlitt die Frau leichte Verletzungen. Sie kam in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 35.000 Euro.

75
mann-mit-waffe-in-gewahrsam
Regionews
REGIO