Das Wetter in Heilbronn

Startseite / Regionews / A81/ Ilsfeld: 80-jähriger wendet auf der Autobahn und stirbt

A81/ Ilsfeld: 80-jähriger wendet auf der Autobahn und stirbt

A81/ Ilsfeld: 80-jähriger wendet auf der Autobahn und stirbt
A81/ Ilsfeld: 80-jähriger wendet auf der Autobahn und stirbt
Walldürn: 15-Jähriger mit dem Auto unterwegs
Bad Mergentheim: Kradfahrer schlagen VW-Frontscheibe ein
Mosbach: Fahrradfahrer übersehen
Brackenheim: Hoher Sachschaden in den Weinbergen
Bad Wimpfen: Männer retten Teenagerin aus dem Neckar

A81/ Ilsfeld: 80-jähriger wendet auf der Autobahn und stirbt

Ein 80-Jähriger wurde am frühen Dienstagmorgen auf der A81 bei Ilsfeld von einem PKW erfasst und starb. Der Mann fuhr gegen 4 Uhr mit seinem Kleintransporter mit Pferdeanhänger auf der Autobahn in Richtung Stuttgart, als er ersten Erkenntnissen nach auf Höhe von Ilsfeld sein Gespann unvermittelt wendete. Ein nachfolgender LKW-Fahrer bemerkte den Wendevorgang, wich dem Kleintransporter mit Anhänger aus und prallte dabei gegen die rechte Leitplanke. Daraufhin hielt der 80-Jährige sein inzwischen gewendetes Fahrzeug auf der linken Spur an und stieg, wohl ohne auf den Verkehr zu achten, aus. Dabei wurde der Senior von einem Audi erfasst und tödlich verletzt. Der Fahrer des Audis und seine Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Audi und dem LKW entstanden Schäden in Höhe von rund 30.000 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs kam ein Gutachter an die Unfallstelle. Die Fahrbahn in Richtung Stuttgart blieb bis etwa 9 Uhr gesperrt.

Bad Mergentheim: Kradfahrer schlagen VW-Frontscheibe ein

Eine beschädigte Frontscheibe an einem VW Passat beschäftigt aktuell die Polizei Bad Mergentheim. Am Montagnachmittag beobachtete eine Zeugin, wie ein mit zwei Personen besetztes Krad im Eisenbergweg in Bad Mergentheim neben dem VW anhielt. Anschließend stieg der Sozius von der Maschine ab und schlug mit einem unbekannten Gegenstand auf die Frontscheibe des Autos ein. Dabei entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr. Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefonnummer 07931 54990.

Walldürn: 15-Jähriger mit dem Auto unterwegs

Eine Spritztour machte ein 15-Jähriger am späten Montagabend mit einem Auto in Walldürn. Die Wege des Jungen mit dem Opel und einer Streifenwagenbesatzung kreuzten sich gegen 21 Uhr in der Adolf-Kolping-Straße, woraufhin die Beamten den Jugendlichen und seinen Wagen kontrollierten. Natürlich stellte sich heraus, dass der 15-Jährige ohne Fahrerlaubnis unterwegs und somit seine Spritztour beendet war. Der Jugendliche muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Mosbach: Fahrradfahrer übersehen

Ein leicht verletzter Radfahrer und circa 1.000 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Verkehrsunfalls in Mosbach. Am Montagmittag, gegen 12.15 Uhr, bog ein 72-Jähriger mit seinem VW von der Schlachthofstraße nach links in die Industriestraße ein. Hierbei übersah er anscheinend den bevorrechtigten und bereits im Hammerweg fahrenden 72-jährigen Radfahrer. Beide Fahrzeuge prallten zusammen. Durch die Kollision wurde der Radler verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Heilbronn: Unfall unter Alkoholeinfluss

Schäden in Höhe von rund 13.000 Euro entstanden in der Nacht auf Dienstag bei einem Verkehrsunfall in Heilbronn. Ein 37-Jähriger fuhr um kurz nach Mitternacht auf der Karl-Wüst-Straße, als er auf Höhe einer Tankstelle die Kontrolle über seinen BMW verlor und gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pritschenwagen prallte. Weil der Mann bei der Unfallaufnahme nach Alkohol roch, führten die Polizeibeamten einen Test mit dem 37-Jährigen durch. Dieser zeigte einen Wert von über 1,2 Promille an, weshalb der Mann die Beamten in ein Krankenhaus zur Blutentnahme begleiten und seinen Führerschein abgeben musste. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Brackenheim: Hoher Sachschaden in den Weinbergen

Unbekannte richteten mit einem Herbizid hohe Sachschäden an Weinbergen rund um Brackenheim an. Der erste Weinberg am Ortsausgang Brackenheim in Richtung Frauenzimmern wurde vermutlich in der Nacht auf Freitag durch den Einsatz eines Unkrautvernichtungsmittels abgetötet. Nachdem bereits im Spätherbst des vergangenen Jahres zwei Weinberge im Gewann Haberschlacht auf dieselbe Art und Weise vernichtet wurden, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07135 6096 beim Polizeiposten Brackenheim zu melden. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, wurde von privater Seite eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt.

Bad Rappenau: Auto beschädigt - Zeugen gesucht

Ein Kia wurde am frühen Dienstagmorgen von einer unbekannten Person beschädigt. Der Wagen stand auf dem Parkplatz eines Sportplatzes in der Lessingstraße in Bad Rappenau. Im Zeitraum zwischen 0.30 Uhr und 1.00 Uhr machte sich der oder die Unbekannte an dem Wagen zu schaffen, schlug den linken Außenspiegel ab und hinterließ tiefe Kratzer im Lack des Fahrzeugs. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher der Beschädigungen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07264 95900 beim Polizeiposten Bad Rappenau zu melden.

Heilbronn: Trockner in Brand

Schäden in Höhe von rund 50.000 Euro entstanden am Sonntagabend bei einem Brand in Heilbronn-Sontheim. Bewohner eines Hauses in der Hofgartenstraße hatten gegen 19 Uhr bemerkt, dass ein Trockner im Keller des Gebäudes Feuer gefangen hatte und die Feuerwehr informiert. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer löschen, bevor die Flammen auf das Gebäude übergriffen. Bei dem Brand wurden allerdings einige technische Geräte komplett zerstört. Die Bewohner konnten, nachdem das Haus über Nacht gelüftet worden war, am Montag wieder in das Gebäude zurückkehren

Eppingen: Diebe stehlen hunderte Pfandflaschen

Auf Pfandflaschen hatten es Unbekannte am Wochenende in Eppingen abgesehen. Die Täter kletterten im Zeitraum zwischen Samstag, 14 Uhr, und Montag, 6 Uhr, über einen Zaun ins Leergutlager eines Getränkehändlers in der Frauenbrunner Straße und entwendeten dort hunderte leere PET-Flaschen. Das Polizeirevier Eppingen nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07262 60950 entgegen.

Heilbronn: Zeugen nach Einbruch in Werkstatt gesucht

Geld und ein Fahrrad stahlen Unbekannte aus den Räumlichkeiten einer Werkstatt in Heilbronn. Zwischen 11 Uhr am Sonntag und 6 Uhr am Montagmorgen schlugen der oder die unbekannten Täter die Scheibe eines Fensters an dem Gebäude in der Ohmstraße ein und gelangten dadurch ins Innere. Die Täter durchsuchten das Gebäude und nahmen Diebesgut im vierstelligen Eurobereich an sich, bevor sie schließlich unerkannt vom Tatort flüchteten. Zeugen, die im angegebenen Zeitraum rund um die Ohmstraße verdächtige Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 250 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Bad Wimpfen: Männer retten Teenagerin aus dem Neckar

Drei Männer haben am Montagabend eine 17-Jährige aus dem Neckar bei Bad Wimpfen gerettet. Das Mädchen war am Abend in den Fluss gestürzt und drohte zu ertrinken. Die Jugendliche rief lautstark um Hilfe und machte so Passanten auf sich aufmerksam. Ein 32-Jähriger und eine weitere unbekannte männliche Person sprangen daraufhin mit einem Rettungsring in den Neckar und schwammen zu der 17-Jährigen. Ein 62-Jähriger ließ ein Kanu zu Wasser und paddelte zu den drei Personen. Das Mädchen konnte sich am Boot festhalten und wurde durch den Kanuten zunächst an Land und dann von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der heldenhafte Einsatz der drei Ersthelfer, rettete dem Mädchen vermutlich das Leben. Der noch unbekannte Mann, der bei der Rettung des Mädchens geholfen hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

291
a81-ilsfeld-toedlicher-verkehrsunfall
Regionews
REGIO,BESEN,BIO,FIT,MEDI,RECHT,WEIN,BUSINESS